Hello iPhone

Seit der Präsentation des iPhones bin ich fasziniert von diesem Gerät. Das Design, aber auch das vorgestellte Bedienkonzept begeistert. Allerdings hoffe ich schon noch auf ein paar Anpassungen für den europäischen Markt. In den USA ist nun während einer TV-Pause der Oscar-Verleihung der folgende, erste TV-Spot bezüglich dem iPhone gelaufen:

„coming in june“ – Dann wird es bei uns ganz bestimmt Ende 2007 werden. Naja, dann muss nun mein K750i noch eine Weile halten ;-)

PS: Ach ja, der Austrahlungsplatz des Spots passte – es sind bekannte Kino- und TV-Grössen die darin an’s Telefon gehen.

Drogenkampagne?

Plakat Davos Kloster MountainsSchon vor einigen Tagen bin ich kurz vor Rapperswil an diesem Plakat vorbei gefahren.

Finde das Plakat sehr witzig und frag mich, ob der Ersteller sich der Doppelbedeutung bewusst war oder es nur auf den fehlenden Schnee (Produkt aus der Natur) anspielte ;-)

genug vom gras? …wir haben schnee!

Man wird es wohl nie so recht erfahren. Die Kampagne find ich aber cool und wie man sieht wurde ich auf Davos Klosters Mountain aufmerksam. Nützt aber nur bedingt, da ich schon bisher meist dort am Snöben bin :-)

Mein neues ‘Spielzeug’ zu Hause

Dell-Lieferung Wie so oft bringt das eine das andere mit sich – Nach dem ich eine neue digitale Spiegelreflexkamera gekauft habe und nun Bilder u.a. im .RAW-Format bearbeite, kam mein ‚alter‘ PC langsam an den Anschlag. Grund genug nach drei Jahren mal wieder was neues anzuschaffen. Da ich mit meinem bisherigen Dell-PC sehr zufrieden war, lag es nahe, auch den neuen über’s Netz in Irland zu bestellen. Zwischenzeitlich ist er eingetroffen, fast alles installiert und vor allem an seinem neuen Platz eingerichtet.

Homeoffice mit neuem Dell XPS 710

Ich kann nur sagen, ein geniales Teil und eine neue Welt zum bisherigen. Nun kommt mir aber die Kiste bei der ZKB wieder sehr langsam vor. Folgende Eckdaten bringen das rund 30kg schwere Ding mit sich:

  • Prozessor: Intel® Core™ 2 Duo E6600 Prozessor (2.40 GHz, 1066 MHz, 4 MB Cache)
  • RAM: 4096 MB [4 x 1024] Dual-Channel-DDR2-Speicher mit 677 MHz
  • Harddisk: 1TB Serial ATA RAID 0 (Striping) (2 x 500 GB, 7.200 U/Min. mit DataBurst™-Cache)
  • 16x-DVD+/-RW- und 48x-CDRW/DVD-Kombilaufwerk
  • 2x nVidia® GeForce® 7900GS-Grafikkarte mit 256 MB
  • Betrieben wird er an zwei Flachbildschirmen, ebenfalls von Dell:

  • 2x Dell UltraSharp 2007FP, 20,1-Zoll-LCD-Flachbildschirm mit einer Auflösung von 1600×1200
  • Die Grösse des Towers überraschte mich ziemlich beim auspacken. Knapp passte er aber unter den Schreibtisch und das Alu-Gehäuse sieht gut aus. Daneben gibt es noch diverse LED-Lichtspielereien, die ich aber gleich deaktiviert habe, sonst sieht man den Staub auf dem Boden. Die Beleuchtung hat aber den Vorteil, dass auch die Rückseite sehr gut einsehbar ist, z.B. beim Einstecken gewisser Dinge noch ganz nett.

    Wie immer läuft alles von Anfang an problemlos. Habe aber noch Windows XP SP2 installiert und Windwos Vista Ultimate liegt einfach mal parat und wurde nun dem alten PC vorerst verpasst. Ich kann die Hardware also nur empfehlen und vor allem ist der PC im Betrieb extrem leise. Hoffe mal, der hält auch wieder drei Jahre :-)

    Neuer Boden im Schlafzimmer

    Mein Boden im Schlafzimmer nervte mich schon lange. Ende des letzten Jahres überkam mich dann der Renovationsdrang. Der alte PVC-Boden war so eingeklebt, als müsste er Jahrzehnte überleben können. Nach langem Kampf über mehrere Tage war das Werk aber vollbracht und der alte Boden in Einzelstücken ausgebaut.

    Nach dem ich mich lange eher für einen hellen Laminat-Boden entschieden hätte, wurde es am Ende doch ein dunkler und das heutige Bild gibt mir recht. Den Boden habe ich im Obi Baumarkt gekauft und das Verlegen kostete zwar Nerven, bin aber stolz darauf, dass ich es alleine geschaft habe.

    Hier noch ein paar Bilder:
    Schlafzimmer leer geräumt und Boden rausgerissen Verlegebeginn des neuen Bodens im Schlafzimmer Schlafzimmer ist fertig

    Mir gefällt das ’neue‘ Zimmer sehr gut und der Boden trägt viel zu einem sehr gemütlichen Raumklima bei. Mein Fazit: Ich würde es jederzeit wieder tun, auch wenn ich es teilweise verflucht hatte und während des Ausbaus manchmal mir gewünscht hätte, nie begonnen zu haben.

    Mein neuer Blog – Willkommen!

    Es ist also nun endlich geschafft und ich hab mal wieder was auf meine Domain gestellt. Dem allgemeinen Trend nachgemacht, natürlich ein Blog. Wie sich das hier entwickelt, werden wir gemeinsam sehen. Vorerst gilt es vor allem, am Design und einigen Funktionen noch weiter zu „basteln“, damit ich dann mal zufrieden bin. Nebst dem Blog über allerlei Themen, werde ich auch noch ein Fotoalbum einbinden, damit es was zu sehen gibt.

    Also, freue mich wenn ihr wieder mal vorbei schaut und hoffentlich auf Interessantes stöst…

    Gruss
    Thomas