HTC P4350 – Erste Erfahrungen

Mein “Harald” (HTC P4350)So, nach einigem Hin und Her hatte ich mich Anfang Woche entschieden meinen Palm Vx durch einen HTC P4350 „Harald“ zu ersetzen. Mein Palm wollte nie so synchronisieren wie ich, respektive war wohl mit dem Umfang (Handy, Outlook zu Hause, Notes im Büro) überfordert. Auch das mit den zusätzlichen Felder in den Kontakten wollte nie so richtig Freude bereiten. Im Weiteren störte es mich im Büro immer Palm und Handy dabei zu haben. Die ganze Termin- und Kontaktverwaltung der bisherigen Handy’s überzeugte mich jedoch nie.

Das HTC S710 war lange mein Favorit – doch für ein Handy in der Freizeit einfach zu schwer und zu gross, für ein PDA ein zu kleines Display und unnütze Tastatur. Am Mittwoch holte ich dann mein HTC P4350 bei mobilezone in Rapperswil ab. Zwischenzeitlich habe ich mich mit dem Gerät sehr gut angefreundet und würde es nicht mehr hergeben: Wirklich ein tolles Teil.

Zusammen mit der sunrise multicard habe ich nun im PocketPC und im Handy je eine Sim-Karte und kann so, einfach entscheiden, wo ich erreichbar sein möchte. Dies lässt sich auch einfach von beiden Geräten her einstellen. Ja genau, so habe ich mir das Ganze vorgestellt.

Mein “Harald” offen (HTC P4350)In der Freizeit begleitet mich nun weiterhin mein SonyEricsson K610i und im Auto zusätzlich, respektive im Büro ausschliesslich der HTC PocketPC.

Über das Gerät findet man allerlei Infos im Netz, weshalb ich mich hier kurz auf die wichtigsten Erfahrungen meinerseits beschränke:

  • Abgleich im Office über OneBridge mit Lotus Notes problemlos
  • Abgleich zu Hause mittels ActiveSync zu Outlook problemlos
  • funktioniert einwandfrei mit der Bluetooth-Schnittstelle von BMW
  • sunrise multicard funktioniert wie vorgestellt
  • einfache, intuitive Bedienung
  • Wi-Fi für Internet-Zugang
  • gutes, kontrastreiches und leuchtstarkes Display
  • übersichtliche Termin-/Kontaktverwaltung
  • ausreichende Telefonfunktionalität
  • Die bisher festgestellten Schwächen für meinen Einsatz:

  • 2 Megapixel-Kamera macht keine berauschenden Fotos (schlechter als meine 2MP-Kamera im Handy) – Aber für Fotos habe ich ja eine richtige Kamera und für Schnappschüsse (Moblog) reicht’s aus.
  • mässiger Netzempfang gegenüber bisherigem Handy
  • krächzender Lautsprecher der für Freisprechen nicht geeignet ist
  • konnte bisher nur einen POP3-Mailclient einrichten (geht da noch mehr?)
  • Sonderzeichen über Tastatur sind Müll (@, ä, ö , ü, etc.)
  • Alles in Allem ein tolles Gerät!
    Volles Logo Volles Logo Volles Logo Volles Logo Halbes Logo

    Formel 1 – Ein paar Worte von mir…

    F1 - FerrariDie Formel 1 war die letzten Tage sehr präsent in den Medien. Ich war Anfangs sehr skeptisch, was die ganze „Spionageaffäre“ betraf. Es war anzunehmen, dass die Ferrari-Kritiker wieder mal die Bevorzugung des Rennstalls aus Maranello sahen und einen möglichen Entscheid als unfair und gegen McLaren Mercedes werten…

    Was nun aber auf den Tisch kam, ist in meinen Augen wirklich ein Skandal und Ferrari protestierte zu Recht aus meiner Sicht! Spionage wird es immer geben in der F1, doch nicht so. Die Führungscrew verleugnete noch alles nach dem ersten Verfahren und nun wurde klar aufgezeigt, was da alles gelogen und vertuscht wurde. Schade – Ich denke, es wäre für sie besser gekommen, von Anfang an die Wahrheit zu sagen. Ich würde nun sogar von einer Bevorzugung von McLaren Mercedes sprechen, damit die WM spannend bleibt. Warum sonst sollten gerade die Fahrer ihre Punkte behalten dürfen? Vor allem Alonso steht dick im Dreck und er wird nicht bestraft?

    FiA Urteil, World Motor Sport Council
    motorsporttotal.com – Kommentar Urteilsbegründung
    motorsport-total.com – Analyse: Das FIA-Urteil im Detail

    Ob man sich nun über den gewonnen Rang freuen kann oder nicht ist allen anderen Teams selbst überlassen. Einen wirklichen Gewinner dieser Saison gibt’s wohl nicht. Aber das ist besser als einen falschen ;-)

    Das heutige Rennen sah ich „leider“ nicht. Es bleibt aber weiterhin spannend und Ferrari zeigte, dass sie wirklich zur Spitze gehören! Ich denke aber, der Abstand zu den McLaren Fahrern ist schon zu gross – wir werden sehen und bestimmt weiterhin vieles hören/lesen…

    BMW M3 (E92) – Bickel Auto AG

    Anlässlich eines Kundenevents der BMW Garage Bickel Auto AG in Frauenfeld war ich heute (gestern, 08.09.07) zum Wine & Dine im Seehotel Schiff in Mannebach am Bodensee geladen. „Nebenbei“ wurde auch der neue BMW M3 präsentiert. In real und der Farbe Schwarz Uni übertraf er meine Erwartungen und ich finde das Auto schlicht sensationell! Bleibe aber meinem neuen Touring treu :-)
    BMW M3 E92 - Kundenevent Bickel Auto AG - Foto 1 BMW M3 E92 - Kundenevent Bickel Auto AG - Foto 2 BMW M3 E92 - Kundenevent Bickel Auto AG - Foto 3
    BMW M3 E92 - Kundenevent Bickel Auto AG - Foto 4 BMW M3 E92 - Kundenevent Bickel Auto AG - Foto 5 BMW M3 E92 - Kundenevent Bickel Auto AG - Foto 1
    Den M3 konnte man auch gewinnen: Mindestens ein Wochenende hinter dessen Lenkrad verbringen! Man musste erraten, für was die die Zahl 495 auf der Einladung stand. Es stellte sich am Abend heraus, dass die Garage Bickel Auto AG unter diesem Namen seit sovielen Tagen existiert. Leider kam ich nicht darauf – aber auch der Teilnehmer mit der kreativsten Antwort gewinnt ein Wochenende mit dem M3… *daumendrück* Ich halte euch auf dem Laufenden ;-)

    New Feature: Slimbox Plugin

    Endlich ist es geschafft und ich habe ein Plugin gefunden, welches meine Ansprüche befriedigt. Nice Girl ;-)Mich störte es immer, dass Bild-, respektive Fotoansichten auf einer neuen oder leeren Seite gezeigt wurden auf meiner Page. Nun habe ich das Slimbox Plugin installiert und ab sofort werden diese überblendet auf meiner Homepage. Hier rechts findest du ein Beispiel-Bild mit dem „neuen“ Effekt…

    Stimmt. Kundenevent beim Winzer

    Stimmt. LogoGeschäftlich arbeitete ich in einigen Projekten mit Beratern der Stimmt AG zusammen. Die Firma ist bereits bekannt, für ausgefallene Kundenbindungsmassnahmen. Anfang Jahr erhielt ich eine leere Weinflasche mit einer Karte und den besten Glückwünschen für das 2007. Wie die Zusammenarbeit muss auch der Wein sich entwickeln. Entsprechend wurde ich informiert, dass mir die Rebe Nr. 190 beim Winzer Pünter in Stäfa „gehört“.

    Meine “Stimmt”-Rebe beim PünterHeute durfte ich anlässlich eines Kundenevents bei Pünter’s meine Rebe besuchen und mich von der vorzüglichen Lage überzeugen. Der Tropfen wird bestimmt gut werden und ich habe den Beeren gut zugeredet :-) Die Reben sind wirklich persönlich angeschrieben (Leider im Foto schlecht zu erkennen, da mein Handy nicht so recht wollte).Die Nummer 190: Thomas Alder, Zürcher Kantonalbank

    Daneben konnten wir die Reben und den Weinkeller ansehen und erhielten vom Chef viele interessante Informationen. Weindegustation und ein tolles Buffet rundeten den kurzweiligen Abend ab. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die Stimmt AG und speziell an Stefan Leuthold, dem ich die Einladung verdanke!

    Und nun heisst es warten, bis meine Trauben „gewimmt“ werden, mein Wein sich im Fass entwickelt und ich dann meine eigene Weinflasche erhalte…