Fischaugen…

FisheyeSeit einigen Tagen habe ich ein Fischauge! Tja, die Mehrheit wird sich wohl fragen was dies ist. Es geht natürlich um Fotografie, genauer um ein Objektiv. Ich habe mir ein Nikon ‚10.5mm f/2.8G ED DX Fisheye-Nikkor‚ gegönnt. Das besondere daran ist die Möglichkeit, unglaubliche 180° Bildwinkel darzustellen (Wie ein Fisch und darum auch der Name). Wohnzimmer mit FisheyeNatürlich wird im Original das Bild entsprechend verzerrt – was ich von der Betrachtungsweise aber je nach Bild noch sehr passend finde. Mit der Software Capture 4 von Nikon ist es auch möglich, die Verzerrungen wieder heraus zu korrigieren. Ein wirklich spassiges Objektiv, welches ganz neue Perspektiven und faszinierende Fotos ermöglicht. Ich werde die nächsten Tage noch Nutzen weitere Erfahrungen zu machen und stelle dann ein paar Beispiele online, auch entzerrte…

Verkaufe mein ‘Zoom-Objektiv Nikkor 18-135mm’

Nikon LogoNikon Nikkor 18-135mmIch verkaufe mein Nikon-Objektiv ’18-135mm f/3.5-5.6 ED-IF AF-S DX Zoom-Nikkor‘, respektive versteigere dieses, da ich es nicht mehr benutzte. Dies liegt daran, dass mein 18-200mm dieses Einsatzgebiet auch abdeckt.

Mehr zum Objektiv findest du auf der Nikon-Homepage.

Leistungsstarkes Zoomobjektiv: Brennweitenbereich von 18 bis 135 mm (7,5fach; entspricht 27 bis 202,5 mm bei Kleinbild)

Mitbieten oder Beobachten bei Interesse kannst du es auf meiner MyRicardo-Seite oder direkt in der Auktion. Viel Spass! 3, 2, 1… Deins ;-)

Webcam wieder in Betrieb

Webcam Axis 2100Seit ein paar Tagen ist meine Webcam wieder in Betrieb. Du findest einen Link in der rechten Navigation, unterhalb der Kommentare. Es wird auch angezeigt, ob sie on- oder offline ist. Das Datum auf dem Bild selbst beantwortet aber die Frage auch. Bei der Cam handelt es sich um eine Axis 2100 Netzwerkkamera, welche glücklicherweise auch ohne das ständige laufen lassen meines PC’s funktioniert. An den Einstellungen muss ich bei Gelegenheit noch ein wenig optimieren und vor allem das Fenster wieder mal putzen ;-) Zur Zeit zeigt die Cam die Einfahrtsstrasse zum Quartier.

R.I.P. Netscape

Netscape LogoSchon verschiedentlich geisterten Gerüchte durch die Web-Welt, dass das Aus des aus dem Jahre 1994 bekannten Browsers unmittelbar bevorsteht. Wer kennt sie nicht, die alten Versionen des Netscape Navigators, welcher den Markt gegen den IE von Microsoft zu verteidigen hatte und dies in den ersten Jahren auch erfolgreich tat. Nun scheint der Kampf aber definitiv verloren und gemäss diversen Pages im Netz (z.B. Netscape-Blog) wird ab Februar 2008 der Support eingestellt (keine Patches etc. mehr). Für mich, als jahrelanger Nutzer war der aber schon länger „tod“, da Firefox oder vorher Mozilla (Netscape basierte nach der Übernahme durch AOL ebenfalls auf dem Code) einfach mehr geboten hat und spätestens mit Netscape 6 nichts mehr so war wie früher…

Nach wie vor wird der Markt aber dominiert von Microsoft. Dieser hat sich stark verändert und immer mehr „Normaluser“ kennen sich zu wenig aus und nutzen einfach die bereits installierten Tools – Microsoft lässt grüssen. Wer den alten Zeiten nach trauert, kann ein Netscape Add-On für den Firefox downloaden und fühlt sich weiterhin heimisch ;-)

Gone Baby Gone

gone baby goneEins vorweg: Ein kleines Meisterwerk des Regie-Debütanten Ben Affleck! Für seinen ersten Film wirklich ein tolles Werk!

Der Film erzählt von der Suche nach einem entführten Mädchen. Im Mittelpunkt steht die Story rund um den Privatdetektiv Patrick Kenzie, gespielt von Casey Affleck. Die literarische Vorlage stammt von Dennis Lehane.

Aus meiner Sicht ein wirklich guter Film der echt wirkt und tief geht. Bestimmt kein Unterhaltungsfilm den man sich mal so als Zeitvertreib einfach rein zieht. In der ersten Hälfte zog sich für mich die Handlung ein wenig zu stark in die Länge, am Ende störte mich dies aber gar nicht mehr. Die Story ist gut und tragisch zu gleich. Der Film regt an zum Denken und zeigt, was alles hinter solchen Entführungen stehen kann. Ich kann jedem den Film empfehlen: Tiefe Story, gute Schauspieler und regt zum Nachdenken an, wenn der Film zu Ende ist…

Volles Logo Volles Logo Volles Logo Volles Logo Halbes Logo

Yeah! Burton Custom™-Board…

Burton LogoNach langem hin und her gab’s heute als Nachweihnachtsgeschenk für mich noch ein neues Snowboard! Nach 6 Jahren auf meinem Nitro viel der Entscheid nun für das Burton Custom™ Wide als 162er Version. Burton Custom™ BoardEs war kein einfacher Entscheid und Philipp (Vitelli) vom Sport Trend Shop in Hinwil zeigte viel Geduld mit mir und beriet mich top!

Ich bin sicher, dass ich nun das richtige Board für meine Vorlieben gekauft habe und freu mich riesig auf den ersten Ritt damit und darauf den Unterschied zu meinem alten Brett zu erfahren! Es wird wohl der 01.01.08 werden und bis dahin sollte auch noch ein wenig Powder liegen… Danach kann ich wieder berichten, wie es war…

Ach ja, klar bekam das Brett auch gleich eine neue Bindung: Drake Mentor 2008. Meine alte war ja mehr eine Übersicht, was es alles an Ersatzkomponenten gibt ;-)

Am Ende war doch ein grösserer Betrag fällig, aber wenn das Board wieder 6 Saisons hält und Spass macht, hat es sich gelohnt…

Ein Tag im Hoch-Ybrig

Hoch-Ybrig TageskarteGestern Abend überzeugte mich meine Kollegin, dass ich den heutigen Tag im Schnee verbringen soll und meine Wohnung auch später noch geputzt werden kann ;-) All zu viel Überzeugungsarbeit brauchte es allerdings nicht… Einzig der frühe Termin und dadurch der wenige Schlaf machten mir noch sorgen…

Heute Morgen ging’s dann aber sehr fix und um 8.20 Uhr stand ich nach 45 Minuten Fahrt auch schon auf dem Parkplatz bei der Gondel! Ich war erstaunt, wie schnell ich dort bin – dachte immer, es wäre weiter und so werde ich wohl bald wieder dort eintreffen… Bereits Richtung Schindellegi ging’s aus dem Nebel und die Sonne kam hervor *strahl*

Nach dem die Kollegin mit Verspätung eintraf hies es die Pisten unsicher machen. Es war wirklich genial und auch die Temperatur stimmte. Der Blick auf das Nebelmeer rund herum war herrlich. Zu meinem Erstaunen hatte es sehr wenige Leute – Waren die alle am Sonntagsverkauf in der Stadt?

Hoch-Ybrig PistenWir fuhren fleissig und auch die Talabfahrt wurde 3 mal befahren und das Timing mit der Gondel stimmte stets perfekt. U.a. war auch noch TeleZüri vor Ort und drehte einen Beitrag über eine Freestylerin (Name weiss ich nicht mehr). Der Beitrag wurde eben in den ZüriNews ausgestrahlt. Leider kam ich in den ausgestrahlten Bildern nicht vor – aber man wollte wohl den Zuschauer nicht ablenken mit den „wahren“ Stars auf der Piste ;-)

Es war ein herrlicher Tag im Hoch-Ybrig, wenn auch der Himmel mit dem Montag in Davos nicht ganz mithalten konnte. Die wärmeren Temperaturen entschädigten dafür :-) Auf dem Heimweg ging’s noch in den obligaten Stau – welcher die Heimreise auf knapp 55 Minuten verlängerte… Ich komme wieder!