Logitech Harmony und PS3

Logitech® Harmony® 1000 und der Logitech® Harmony® Adapter für die Playstation 3® - So kann endlich auch die PS3 bedient werdenSeit längerem habe ich eine Logitech® Harmony® 1000 im Einsatz. Wie unter «Fernbedienungschaos» ersichtlich, blieb ein Schwachpunkt, dass ich damit die PS3, vor allem beim Gucken von BluRay’s nicht bedienen konnte ungelöst.

Einige Anbieter boten mit der Zeit eine Lösung dafür an: Ein Modul welches die IR-Signale umwandelt in Bluetooth-Signale. So richtig überzeugen konnte mich im Netz aber keines und so blieb’s bei der PS3-Fernbedienung (Sony® BD Remote Control).

Vor weniger Tagen stolperte ich im Internet irgendwo über den Logitech Adapter für die PS3 und entschied mich, diesen zu kaufen. Nun ist er bereits im Einsatz und verrichtet seinen Dienst ausgezeichnet. Der Adapter empfängt ebenfalls ein IR-Signal von der «Harmony» oder dem «Wireless Extender» und gibt dieses als Bluetooth-Signal weiter.

Die Installation ist simpel und es funktioniert einwandfrei – Endlich habe ich wirklich nur noch eine Fernbedienung im Wohnzimmer ;-)

Säntis bei -12 Grad

Säntisausblick bei Hochnebel und eisiger Kälte (-12 Grad) [Nikon D90 mit Nikon AF-S Nikkor 14-24mm f/2.8G ED]

Heute ging’s mit der ersten Gondel um 8.30 Uhr auf den Säntis hoch zum «Zmörgele». Leider hier der Gipfel anfangs noch im Nebel und vor allem war’s extrem kalt bei -12 Grad und vor allem so heftigen Winden, dass man kaum atmen konnte draussen und auch das besteigen von Treppen eine Herausforderung war um nicht umzufallen… Ich ging aber wegen dem «Zmorge» und somit gibt’s hier nur ein Bild, dass ein wenig zeigt, wie kalt es war :-) Als wir dann vor Mittag wieder runter fuhren, machte es dann auch im Säntisgebiet auf!

Nationalpark Bike-Marathon 2010 – Ich bin dabei!

Logo Nationalpark Bike-MarathonIm 2010 findet zum 9. Mal der Nationalpark Bike-Marathon im Engadin statt. Nach meinem «Testlauf» im letzten September war ich erst mal überzeugt, dass ich so schnell nicht mehr die gleiche Tour in einem Tag fahren werde :-) Zur Erinnerung: 138 km, 4’010 Höhenmeter! Naja, zwischenzeitlich ist einige Zeit vergangen und ich dachte, ich schau’s mir dann mal wieder an – Heute per Zufall entdeckt: Die Anmeldeseite ist online…

Ich bin davon überzeugt, dass es in der Gruppe besser geht, man sich besser motiviert und vor allem muss ich nicht alles an Flüssigkeiten und Nahrung selbst mitnehmen, sondern kann auf die Posten unterwegs zählen. Sicher mal speziell, dies als Wettkampf zu bestreiten und hoffentlich auch angefeuert zu werden, wenn die Kräfte nachlassen und der innere «Sauhund» überwunden werden muss. So kommt’s, dass ich mich heute für den Marathon am 28. August 2010 angemeldet habe, natürlich wen schon den schon, die längste Strecke fahren werde: «Vallander-Strecke», 138 km bei den Herren in der Kat «Fun 2». Bis dahin bleibt mir noch Zeit zu trainieren und hoffentlich einen genialen Tag zu erleben…

Bezüglich Hotel habe ich auch schon zugeschlagen, da ich denke, dass es bald mal eng werden wird an diesem Datum in Scuol – selbstverständlich mit Wellness im Anschluss an die Strapazen *freu* Also, ich hoffe, man trifft noch mehr bekannte Gesichter dort an und wünsche allen eine erfolgreiche Vorbereitung – Ich freu mich schon heute auf die Herausforderung!

hApPy BiRtHdAy!

hApPy BiRtHdAyHerzlichen Dank für alle Glückwünsche: Mündlich, per Telefon, auf die überfüllte Combox, per SMS, etc. oder auf meinem Blog! *danispamaktionseidank* Ich habe darum hier einen Beitrag erfasst und die Kommentare hier angehängt: Danke!

Eigentlich wollte ich heute frei nehmen (was ich seit Jahren mache) und den Tag in den Bergen, im Schnee, geniessen. Es kam anders und so war ich heute im Office unterwegs… War aber ein toller Tag und auch bei der Arbeit ging’s voran!

Also, nochmals allen herzlichen Dank für die lieben Glückwünsche und tollen Geschenke, welche meist einen Bezug auf meine Biketouren, den anstehenden Bikemarathon im 2010 und Trip zuvor nach Island bezogen… Ganz toll finde ich das kurze Gedicht von Anita hier im Blog :-)