Nationalpark Bike-Marathon 2010: Geschafft!

9. Nationalpark Bike Marathon 2010 | Kurz vor S-charl, noch fit und munter sowie sauber aber nass... | © alphafoto.com

Gestern war er also, der Tag der Wahrheit. Hier ein «kurzer Bericht» vom einmaligen und unvergesslichen Tag auf dem Bike…

Bereits am Freitag angereist und wohl den Regen gleich mit ins Engadin genommen, Zimmer im Hotel «Guarda Val» direkt im Dorf bezogen, um 21 Uhr zur Eishalle in Scuol und dort an der Pasta-Party eine grosse Portion Spaghetti verdrückt inkl. zum Dessert eine Crémeschnitte – einmal ohne schlechtes Gewissen ;-) Danach noch mit ein paar Leuten gequatscht und um 22.30 Uhr war ich dann bereits im Bett. Doch irgendwie konnte ich nicht einschlafen, zwar irgendwie müde, doch wohl zu nervös, was die Herausforderung am folgenden Tag betrifft. Hinzu kam der Regen, welcher gut hörbar war…

Samstag, 05.00 Uhr – Der Wecker holt mich aus dem Schlaf – anscheinend bin ich irgendwann doch noch «eingemützt», fühlte mich aber nicht wirklich ausgeschlafen. Wie auch immer, Regen war noch immer zu hören und eine kurze Zeit lange zögerte ich mit dem Aufstehen und fragte mich, ob ich’s mir wirklich antun will bei diesen Bedingungen… Aber keine Zeit für Zweifel, auf geht’s. Kurz unter die Dusche und dann ging’s runter bei Regen zum Hotel «Belvédère» (100m) wo das Hotel-eigene Bikerfrühstück parat stand. Erstmal das feine, typische Frühstückbuffet genossen und dann noch eine Portion Kohlenhydrate in Form einer Nudelpfanne «reingedrückt». Wieder hoch in mein Zimmer, Bike stand dort parat, umgezogen, alles eingepackt und los ging’s zum Start für die 138 Kilometer lange Strecke mitten in Scuol. Punkt 07.15 Uhr setzte sich der Tross in Bewegung durch’s Dörfli und das Rennen startete dann kurze Zeit später beim ersten Aufstieg.

Weiterlesen

Leider kein Fotowetter am Ziel…

Blaues, glasklares Wasser, Forellen - doch leider kein Fotowetter... Sonst würde der See noch viel stärker leuchten. Aber ich komme wieder und verrate dann auch, wo ich heute früh war ;-)Eigentlich war ich ja guter Dinge, dass es heute Morgen in meinem «Zielgebiet» mit Sonne und Wolken tolles Fotowetter herrscht bis zum Mittag – versprach mindestens Meteo gestern noch. Entsprechend fuhr ich um 6.30 Uhr in der früh schon los… Leider kamen dann die Wolken immer näher und wurden dichter – am Zielort angekommen, total bewölkt, erste Regentropfen, Frust.

Der See war trotzdem traumhaft, wenn es auch auf dem einen Foto hier nicht ganz so rüber kommt, wie blau und klar er wirklich ist. Naja, werde hoffentlich die Tage oder dann noch kommende Woche einen sonnigen Tag erwischen und nochmals die «weite» Reise antreten. Ein geplanter Gipfelbesuch verschob ich dann auch wieder und fuhr ohne viele tolle Fotos nach Hause – und realisierte meine «Eierfalle»… Also, ich hoffe bald gibt’s die Auflösung, wo ich heute war ;-)

Biketour «Cimetta»

 Vorteil der steilen Aufstiege ist, dass man rasch Höhe gewinnt *schmunzel* Beim Aufstieg erhaschte man immer wieder einen herrlichen Ausblick, hier auf die Mündung der «Maggia» in den Lago Maggiore... [Nikon D90 war im Rucksack dabei]

Was macht man an einem Dienstag, wo hier schlecht Wetter ist? Richtig, man geht in’s Tessin auf Biketour ;-) Bei herrlichem Sommerwetter (27 Grad) fuhr ich heute eine Tour auf den «Cimetta», der bekannte Locarner Hausberg, deren Trails genial sein sollen – so las ich’s im Bikeblog von Chregu

Gestern Abend also nochmals den Wetterbericht gecheckt, GPS-Track heruntergeladen, Bike und Ausrüstung eingeladen. Heute Vormittag losgefahren, keinerlei Verkehrsprobleme und kaum aus dem langen Tunnel raus: Sommer! Unterwegs noch ausreichend gefrühstückt und somit Energie getankt für den Aufstieg. In Locarno kam dann richtig Sommerstimmung auf, doch war ich ja dort zum Biken. Auto im Central-Parkhaus, gleich beim Casino (nicht günstig, aber zentral ;-)), parkiert – ausgeladen – los!

Weiterlesen

Biketour «Livignasco»

 Die ersten Höhenmeter habe ich schon hinter mir als ich mal eine Pause auf gut 2'000m einlege und die Kamera rausnehme: Hier der Blick zurück im Tal, welches am Ende nach Livigno führt. Meine Aufstiegsstrecke führte mich vor allem rechts am Wald hoch hier im Bild... [Nikon D90 war im Rucksack dabei]

Die letzten Tage habe ich wieder mal im schönen Engadin verbracht, wobei sich das «schön» primär auf die Landschaft und diese Tage weniger auf’s Wetter bezieht. Am Donnerstag wollte ich eigentlich eine Biketour machen, doch war der Wetterbericht (viel Regen, teils heftige Gewitter) so schlecht, dass ich davon absah. Als ich dann gut ausgeschlafen nach draussen blickte, war tolles Bikewetter bei trockenen Verhältnissen.

Bis am Abend zeigte sich sogar noch ab und zu die Sonne – doch war der Tag für mich gelaufen was das Biken betraf und so ging’s auf eine kleine Wanderung in’s «Val Roseg». Am späteren Abend kam dann der Regen und die Aussichten für Freitag waren auch nicht gerade gut, mindestens nicht bis am frühen Nachmittag. Nochmals sollte es mir aber nicht so ergehen, dass es dann doch gut gewesen wäre. Ich entschied mich also, gestern Freitag früh nach Scuol zu gehen, dann per Bahn/Bus nach Livigno zu verschieben und den zweiten Teil des Nationalparkmarathons noch zu fahren, die sogenannte «Livignasco»-Strecke.

Weiterlesen

Zürich @ Karlsturm

Blick Richtung Seebecken vom Karlsturm aus Blick Richtung Stadtkern - im Hintergrund der Prime-Tower

Bei herrlichem Sommerwetter war ich heute in der Stadt Zürich unterwegs und genoss den Tag, da mein Bike noch immer beim «Doktor» weilt (Biketour «Appenzell-Hochalp»). Beim Grossmünster kam mir dann in den Sinn, dass ich doch schon lange mal auf den Turm wollte. Also Kamera aus dem Auto geholt und die Treppen rauf im Karlsturm. Wirklich ein herrlicher Ausblick auf unsere schöne Stadt!

Verkaufe «Nikon AF DX 10.5mm f/2.8 Fisheye»

Nikon AF DX 10.5mm f/2.8 FisheyeDas «Nikon AF DX 10.5mm f/2.8 Fisheye» liegt seit einiger Zeit nur noch herum und ich muss mal meinen Objektivpark ein wenig verkleinern ;-) Die Perspektiven sind was Spezielles und wer’s mag, wird seine Freude damit haben. Ich brauche das Ding einfach viel zu wenig. Dazu kommt, dass es sich um eine DX-Linse handelt und ich eigentlich nur noch mit der Vollformatkamera unterwegs bin, wenn nicht auf dem Bike. Habe es am 28.12.2007 neu gekauft für CHF 949.00 – nach wie vor in Top-Zustand. Ich hoffe, Preis -verkauft-es findet sich ein Käufer, welcher damit wieder tolle Bilder aus den genialen Perspektiven schiesst! Bei Interesse einfach über das Kontaktformular melden.