«Bruno vs Thomas» im September [1/12]

Grafik Stand Ende SeptemberDer erste Trainingsmonat im Bike-Duell «Bruno vs Thomas» ist jetzt vorbei und ich muss sagen, ich war ziemlich motiviert diesen Monat, auch unter widrigsten Bedingungen und quasi in der Nacht auf’s Bike zu steigen, nur um wieder ein paar Leistungskilometer mehr zu bekommen.

Und es hat sich gelohnt: Der September geht eindeutig an mich, mit 654 absolvierten Leistungskilometern! *freu* Ich war über 30 Stunden auf dem Sattel und absolvierte 451 Kilometer und 10’129 Höhenmeter auf dem Bike!

Der Vorsprung auf Bruno beträgt aktuell 392 Leistungskilometer, die ich in den Oktober mitnehme. Die Grafiken aus unserem Excel-Sheet zeigen noch die genauen Daten. Jetzt nur nicht nachlassen und weiterhin meine Trainings abstrampeln… Holt Bruno auf oder kann ich meinen Vorsprung ausbauen? Ende Oktober gibt’s wieder die Fakten.

Biketour «San Lucio»

 Der Aufstieg von «Ronvico» (579m) nach Roveraccio (890m) führte teilweise auf sehr weichem und sumpfigen Untergrund nach oben... [Nikon D90 kam ich Rucksack mit]

Nach all meinen Trainingsfahrten war’s endlich mal wieder an der Zeit für eine richtige Tour, sprich ab in die Berge. Eigentlich wollte ich nach «Melchsee/Frutt», doch das schlechte Wetter inkl. Schnee machte mir einen Strich durch die Rechnung, weshalb ich mich am Freitag Abend spontan entschied, samstags in’s Tessin zu fahren.

Heute früh stellte ich allerdings fest, dass mein Schnupfen über Nacht massiv stärker wurde, aber abhalten konnte mich das nicht. Wollte ich aber ursprünglich gleich zwei Touren heute Samstag fahren, entschied ich mich, es eher «gemütlich» anzugehen. Bis zum San Bernadino schüttete es, oben schneite es sogar und dann, ja dann kam der sonnige Herbst im Tessin: Richtiges Bikewetter! Erstmal stand aber das Mittagessen mit einer Kollegin in Lugano auf dem Programm. Anschliessend ging’s bei ihr auf Shoppingtour, bei mir weiter nach «Sonvico». Auf dem Parkplatz neben dem Friedhof parkiert, Bike ausgeladen, gepackt und los…

Weiterlesen

«Bruno vs Thomas» – Das Duell

Bruno vs Thomas LogoSeit dem 1. September läuft nun das Duell zwischen mir und einem Kollegen, dem Bruno S. Nach unseren Events Ende August (bei mir war’s der Nationalpark Bike-Marathon) stellten wir fest, dass wir auf nächstes Jahr hin einfach mehr machen müssen und eigentlich auch wollen – doch wie motivieren?

Aus einem Jux entstand der Wettkampf «Bruno vs Thomas»: Wer schafft bis Ende August 2011 mehr Leistungskilometer lautet die Herausforderung.

Weiterlesen

Bikefährtli «Hochwacht – Guldenen – Greifensee»

Blick Richtung Hombrechtikon/Lützelsee auf dem «Pfannenstiel-Turm» - rechts ist der Zürichsee zu sehen und Rapperswil - leider war die Fernsicht nicht ganz so toll... [Nikon D90]

Nach dem gestrigen Bike-Race zog es mich heute wieder auf’s Bike. Erst wollte ich eigentlich eine grössere Tour im Tessin oder Jura machen, doch der eher unsichere Wetterbericht sorgte dafür, dass ich erstmal ausschlief und dann nach dem Mittag eine Trainingsfahrt direkt ab der Haustüre startete bei herrlichem Sonnenschein.

Ich entschied mich auf den Pfannenstiel zu fahren, via Hochwacht. Der Aufstieg war ganz gemütlich und im Wald waren die Trails trotz Nässe sehr gut fahrbar. Oben kurz den Turm bestiegen und ein paar Fotos gemacht, stand ich dann vor der Frage, wo’s nun weitergeht. Da von Zürich her ziemlich dunkle Wolken zu sehen waren, entschied ich mich mal zur «Guldenen» zu fahren und dann runter zum Greifensee.

Weiterlesen

Bikerace «O-Tour Bike Obwalden»

Meine Startnummer O-Tour 2010Nach dem Testlauf vor einer Woche galt es heute ernst. 5:45 Uhr – der Wecker holt mich aus dem kurzen Schlaf, da ich noch den Federer-Match gucken musste, was ich nun bereute… Trotzdem ging’s fix aus dem Bett, ab unter die Dusche, kurz frühstücken und dann ab Richtung Alpnach zur «O-Tour». Herrlich: Sonnenaufgang und kein Verkehr!

In Alpnach kam ich noch in einen Stress, da der Parkplatz ausserhalb war und ich dann noch 15 Minuten zur Verfügung hatte um zum Start zu kommen und vorher noch meine Startnummer abzuholen – aber es reichte, just in time. Pünktlich um 8 Uhr kam das Startsignal bei herrlichem Wetter und es stand die «kurze Strecke» an.

Weiterlesen

Biketour «O-Tour» als Testlauf

Bereits einiges an Höhenmetern liegt hinter mir und ich konnte mal den Ausblick geniessen: Wenn die Sicht auch eingeschränkt war, der Nebel bot ein herrliches Bild... [Nikon D90 war im Rucksack dabei]

Nach dem Nationalpark Bike-Marathon entschied ich mich spontan, dieses Jahr nochmals so was anzupacken. Kurz den Kalender gecheckt und gemerkt, dass es gar nicht so einfach ist. Doch ich wurde mit der «O-Tour» am 12. September in Alpnach fündig und schon war ich angemeldet – allerdings dieses Mal nur für eine kleine Strecke.

Entsprechend musste ich dies nun vorher mal rekognoszieren und genau das tat ich heute. Nicht ganz klar, wo die Strecke genau durchführen wird, doch denke ich, bin ich ziemlich da gefahren, wo es kommendes Wochenende durchgehen wird, bis auf die Strecke im Dorf selbst.

Weiterlesen