Swiss Epic: Prolog geschafft!

Logo SWISS EPIC (c) SWISS EPICMittlerweile sitze ich auf dem Bett und lasse nochmals den heutigen Tag Revue passieren. Der Prolog ist bereits Vergangenheit und morgen beginnen die Tagesetappen, gleich mit der Königsetappe geht’s nach Leukerbad – wobei diese Strecke sich mit 95 Kilometern und 3’000 Höhenmetern beschreibt.

Heute gingen wir’s ziemlich gemütlich an. Der Aufstieg hatte es doch in sich, aber die Strecke machte die Strapazen bei mir vergessen. Es ging auf einem tollen Trail hoch und dann über die Downhillstrecke mit hohem Spassfaktor wieder runter. Mein Teamkollege kämpfte noch ein wenig mit dem Puls, aber das Ziel war, die Beine zu spüren, das Material der Ernstprobe zu unterziehen und am Ende heil durchkommen: Das haben wir geschafft. Ich fühl mich super und es hat noch viel Luft! Aber jetzt erstmal morgen schauen, nach hoffentlich noch ordentlich Schlaf heute Nacht.

Mit dem 4. letzten Rang ist mein Teamkollege zufrieden – mein Anspruch ist da aber schon noch ein wenig mehr als nicht letzter zu werden :-) Priorität hat aber der Spass, der Genuss, einfach das Biken und vor allem die Gesundheit!

Hier noch ein Video von Swiss Epic mit einem kurzen Einblick, wie’s den heute so war hier im sonnigen und sehr warmen Verbier
… Bis morgen wieder!

Swiss Epic Titelbild Start

«Swiss EPIC»: Endlich geht es los!

Logo SWISS EPIC (c) SWISS EPICSeit Samstag sind wir nun also hier in Verbiet und haben uns hier eingelebt. Die Bikes haben den technischen Check gestern bestanden und eine kurze Ausfahrt hier zeigte uns, dass Mensch und Maschine wohl startklar sind für das grosse Abenteuer. Die Stimmung hier ist super, wenn sich auch überall Nervosität und Respekt zeigt von den nächsten Tagen!

SWISS EPIC Höhenprofil Prolog (c) SWISS EPICUm 13:08:30 Uhr starten wir heute zu unserem Prolog und es gilt das erste Mal ernst im Paarzeitfahren: 15 Kilometer, 820 Höhenmeter rauf und natürlich wieder runter! Dabei aber geniale Panoramen geniessen, epische Trails rocken und stets im Hinterkopf haben, die Woche ist noch lange… Unser Ziel ist ein Gefühl für die gemeinsame Fahrt zu bekommen, das Gefühl für’s Bike und den Untergrund zu festigen und einfach viel Spass zu haben! Das Wetter spielt mit und zeigte sich wie schon die Tage zuvor von der besten, sonnigen Seite hier im imposanten Wallis!

Ich am Checkin des Swiss EpicWer Lust hat, unsere Fahrt heute und natürlich die kommenden Tage zu verfolgen, kann dies auf «tractalis.com» tun oder auf dem Mobile die entsprechende App herunterladen. Wir sind Team Nr. 141, die «Himalaya-Boys» Weitere Infos werden bestimmt auch weiterhin auf «swissepic.com» publiziert werden. Aber natürlich versuche ich auch hier, den Blog immer wieder mit einem täglichen Bericht zu ergänzen. Also, happy trails!