Archiv der Kategorie: Bruno vs Thomas

«Bruno vs Thomas» – 24 Stunden

Logo Bruno vs. Thomas 24h»Es ist bereits einige Zeit her, als Bruno (ein Arbeitskollege) und ich die Idee für ein Duell «Bruno vs Thomas» hatten und diese dann auch durchzogen. Bereits im Frühjahr merkten wir, dass man doch bei den nicht immer idealen Bedingungen paarmal mehr aufs Bike stieg, nur des Wettkampf willens. Zeit also, bevor nun die eher nicht hoch motivierte Winterzeit startet, eine neue Idee zu lancieren. Der Unterschied dieses Mal, relevant sind am Ende nur 24 Stunden. Grund genug, aber auch an schlechteren Tagen seine Trainingseinheiten zu fahren. Allerdings kommt somit nicht nur Mountainbiken in Frage um die Form aufzubauen.

Am 3./4. August 2013 sind dann die Stunden der Entscheidung! Wir starten als Einzelkämpfer am «24 Stundenrennen von Schötz».


Während 24 Stunden gilt es so viele Runden wie möglich zu absolvieren auf dem Mountainbike. Eine Runde führt über 4.95 Kilometer und dabei stehen jeweils 93 Höhenmeter an. Gewonnen hat, wer am Ende von uns beiden vorne liegt. Zu gewinnen gibt es bisher nichts, resp. Ruhm und Ehre und die Gewissheit, den anderen geschlagen zu haben! ;-)

Weiterlesen

Biketour «Nationalpark Bike Marathon»

 Panorama beim Aufstieg nach «S-Charl». Leider weiss ich nicht genau, welcher «Piz» das nun ist… [Nikon Coolpix P7000]

So, zurück von einem genialen Weekend in Scuol. Am Freitag ging’s zusammen mit Bruno in’s Engadin mit dem Ziel, samstags die Originalstrecke des Nationalpark Bike Marathons zu fahren. Konkret warteten 138km und 4’010 Höhenmeter darauf bezwungen zu werden. Das Weekend wurde von Bruno gesponsert, quasi als vorzeitige Einlösung seiner Schulden aus dem verlorenen Wettkampf «Bruno vs Thomas». Bei besten Bedingungen reisten wir am Freitag über den Flüela ins Unterengadin und bezogen unsere Arven- Suite im ***Bikehotel «Bellaval», gleich beim Bahnhof. Nach einem ausgiebigen Nachtessen, natürlich mit viel Pasta, ging’s hoch ins Zimmer und es hiess alles parat machen für den grossen Tag – wenig später lagen wir auch schon im Bett am Träumen…

Die Details zu dieser Tour werden auf «Garmin Connect» angezeigt - einfach klickenDen ursprünglichen Plan, um 7 Uhr loszufahren, konnten wir nicht einhalten. Zu viel lag uns am ausgiebigen Frühstücken – war aber auch wichtig, nochmals alle Speicher zu füllen. Mit einer Stunde Verspätung fuhren wir um 8 Uhr bei bestem Wetter und bereits angenehmen Temperaturen los Richtung «S-Charl». Zur Tour selbst gibt’s eigentlich nicht viel zusagen, sie ist einfach traumhaft. Die Strecke um den Nationalpark ist herrlich gelegen, die Landschaft sehr abwechslungsreich. So spulten wir langsam unsere Strecke ab. Bei der «Alp Astras» bewies Bruno ein erstes Mal seine Sturzqualitäten, als er locker nach einer kurzen Pause, in der Trail Richtung «Pass Da Costainas» zum ersten Bergpreis einsteigen wollte… Der Sturz in Zeitlupe auf dem matschigen Trail direkt auf den Weidezaun ging aber glimpflich ab und selbst der Hüttenwart konnte sich ein Schmunzeln nicht verkneifen ;-)

Weiterlesen

«Bruno vs Thomas» im Juni [10/12]

Grafik Stand Ende JuniZeit Monate stehen noch an, zehn sind bereits Vergangenheit. Wie schon im verspäteten Rückblick vom Mai erwähnt, war die Erwartung an den Juni gross, die Realität auf Grund jobbedingten Präsenz aber weit weg vom Rekord.

Dank dem letzten längeren Wochenende im Engadin mit einigen tollen Touren konnte ich die Bilanz aber noch aufwerten und auch diesen Monat wieder gewinnen. Mit 495 Lkm (343 km und 7’593 Hm) war es aber nur ein durchschnittlicher Monat und für die Jahreszeit eigentlich zu wenig…

Hier geht's zu den Grafiken...Trotzdem, dank dem auch Bruno eher bescheiden unterwegs war *fiesgrins*, konnte ich meinen Vorsprung auf 4’196 Lkm ausbauen! Grund genug für Bruno bereits zwei Monate vor dem Ende seine Niederlage anzuerkennen… Entsprechend geht’s im Juli für ein Bikeweekend ins Engadin auf seine Kosten *yeah* Ziel ist die Strecke des Nationalpark Bike Marathons als gemeinsame Tour zu bewältigen – entsprechend werde ich hier wieder berichten…

Die Form hat ein wenig gelitten durch die längere Auszeit, doch tat die wohl meinem Körper auch gut. Nun folgt aber der Endspurt bezüglich dem Duell «Bruno vs Thomas», wo ich noch klare Ziele verfolge und natürlich dann der Marathon Ende August, wo sich hoffentlich die intensive Bikezeit sich auszahlen wird… Packen wir die letzten zwei Monate an!

«Bruno vs Thomas» im Mai [9/12]

Grafik Stand Ende Mai Der Monat Juni neigt sich bereits langsam dem Ende zu und noch immer das Fazit über den Mai ausstehend… Ja, der Juni begann sehr turbulent im Geschäft und so kam es dann auch dazu, dass ich bis heute ganze zwei Mal auf dem Bike war und dies erst noch um an freien Tagen ins Büro zu kommen. Entsprechend liegt nun Bruno knapp vorne im Juni. Aber lassen wir das nun und kommen zum Mai.

Mit 827 Lkm war’s ein erfolgreicher Bikemonat und Ende Mai ging’s auf der «Alpenarena»-Tour auch erstmals wieder in die Berge, wenn auch noch mit einigen Hindernissen in Schneeform ;-) Ein anderes Highlight war sicher, dass ich und Bruno es wiedermal schafften, gemeinsam eine Abendtour zu fahren und er führte mich in sein früheres Trainingsgebiet – Es machte richtig Spass!

Hier geht's zu den Grafiken... Nach dem grossartigen April, sowohl wetter- wie biketechnisch, wollte ich den Mai bewusst ein wenig ruhiger anpacken. Das Programm passte am Ende und ich fühlte mich auf der letzten Tour, ob Laax, richtig fit.

Den Vorsprung konnte ich auf nun 3’910 Lkm ausbauen, was eigentlich eine «Welt» ist *hihi* Mein persönliches Ziel bleibt bei den 7’777 Lkm bis Ende Wettkampf, sprich dem 31. August 2011. Bruno macht aber schon Hinweise, dass es dann zur Revanche kommen soll für die nächsten 12 Monate…

Der Vorsatz für den Juni lautete: Rekordmonat. Zwischenzeitlich bin ich klüger und weiss, dass dem nicht so werden wird… Dieses Fazit dann aber am 1. Juli mit dem nächsten Rückblick – hoffentlich dann wieder rechtzeitig. Nun geht’s aber noch ins Engadin, den Monat gebe ich natürlich nicht einfach so an Bruno ab…

«Bruno vs Thomas» im April [8/12]

Grafik Stand Ende AprilBereits sind 2/3 um im Duell um Leistungskilometer zwischen Bruno und mir. Der April war einer der spannendsten Monate und für beide am Ende ein Monat der Rekorde! Bruno gab mächtig Gas zu Beginn und drohte, dass er die 1’000 Lkm im April anstrebt *schock* Ich hatte meinen Spass in der ersten Monatshälfte und Bruno lag drei Mal in Front. Am 14. führte ich dann mit lediglich 7 Lkm und das mit 430.21 Lkm (ich) zu 422.99 Lkm (Bruno). Nach Bruno’s Ankündigung, strebte auch ich nun die 1’000 erstmalig an.

Die Übersicht aller Aktivitäten im April. Ich bin stets zu Hause gestartet und je dunkler der Track, desto mehr bin ich da lange gefahren... Der Pfannenstiel ist also mein häufigstes Bikerevier ;-)Das Highlight im April war natürlich mein neues Bike, welches am 2. auf die Jungfernfahrt ging und danach nochmals 12 Trainings/Touren absolvieren durfte im April. Es war ein herrlicher Monat und die frühlingshaften Temperaturen machten ohne Probleme auch längere Touren möglich. Der Start war stets zu Hause und so nutzte ich den Monat mal, eine Übersicht zu erstellen mit allen 13 Aktivitäten (klick auf die Karte).

Hier geht's zu den Grafiken...In der 2. Hälfte gab ich Gas und mehrere längere Touren standen auf dem Programm. Somit konnte ich dann Bruno noch distanzieren und auch der April ging an mich mit Rekordwerten: gut 49 Stunden im Sattel, über 800 Kilometer zurückgelegt und dabei über 15’000 Höhenmeter erklommen! Bruno erreichte mit 637 Lkm ebenfalls einen Rekordwert für ihn und machte mir dieses Mal doch lange das Leben schwer!

Ich freu mich auf die letzten Monate und werde mich weiterhin tapfer wehren ;-) Nun ist aber eine eher ruhige Bikewoche angesagt – mal ein wenig Erholung bevor der Endspurt beginnt und die hohen Berge rufen…

«Bruno vs Thomas» im März [7/12]

Grafik Stand Ende MärzBereits ist ein weiteres Monat im Duell Vergangenheit, Zeit erneut zurück zu blicken. Auf den letzten Drücker konnte ich die Marke der 4’000 Leistungskilometer knacken und bin ein wenig stolz drauf! Satte 200h verbrachte ich seit dem September fahrend auf meinem Bikesattel. Die eigentliche Saison aber beginnt ja erst, dafür stimmt die Form schon mal recht gut, was sich auch an meinem Test-Marathon um Zürich zeigte…

Um auch technisch mich verbessern zu können, nahm ich auch erstmals an einem Techniktraining teil. Konnte viel profitieren, üben und nun im Alltag auf den Trails austesten, resp. vertiefen und natürlich anwenden. Ich kann einen solchen Kurs jeden nur empfehlen.

Der Monat wäre die Chance für Bruno gewesen, machte ich in der ersten Woche doch eine Trainingspause für meinen Körper und danach noch eine Woche bikefreien Urlaub im Schnee. Er nutzte sie nicht, war aber auch noch weg. Ab Mitte Monat gab ich dann Gas und die letzten Tage war ich fast täglich auf dem Bike unterwegs, egal wie das Wetter war. Entsprechend reichte es für aus meiner Sicht hervorragende Daten, welche in nur zwei Wochen entstanden sind.

Hier geht's zu den Grafiken...Leider hat’s diesen Monat nicht geklappt mit einer gemeinsamen Tour. Für eine Trainingsrunde hatten wir mal abgemacht, einen gemütlichen Abend in der Stadt mit Essen und Quatschen jedoch am Ende vorgezogen.

Ich bin nun gespannt, wann Bruno’s angedrohte Monatsattacke folgt… Ich bin bereit und sicher, dass im April wieder ordentlich Trainingskilometer dazu kommen und hoffentlich auch die eine oder andere Frühlingstour, wenn’s auch für die Berge wohl noch zu früh ist… Wir werden sehen ;-)

Gleichzeitig war am 31. wohl die letzte Tour/Trainingsrunde mit meinem geliebtem BMC-Fully – entsprechend musste es, dem Regen sei Dank, nochmals richtig durch den Dreck ;-) Es ist Zeit, für was neues, dazu aber bald mehr… *freu*

«Bruno vs Thomas» im Februar [6/12]

Grafik Stand Ende FebruarMit «Mein Ziel: 600 Lkm müssen her und bis im August geht kein Monat an Bruno, aber hoffentlich gibt’s die eine oder andere gemeinsame Tour! ;-)» beendete ich meinen Rückblick des Januars und schon ist auch der Februar Geschichte, was auch gleich dem Halbzeitgong von Duell «Bruno vs Thomas» entspricht.

Mein Leistungskilometer-Ziel habe ich klar übertroffen und dank einem Night-Ride gestern, sogar noch die 700er Marke geknackt. Der Monat ging mit 713 zu 129 Lkm ebenfalls an mich. Selbst das dritte Ziel wurde erreicht und mindestens eine gemeinsame Tour mit Bruno fand statt – Ein erfolgreicher Monat und das Highlight war natürlich «La Palma».

Hier geht's zu den Grafiken...Leider fehlte mir 1 Höhenmeter um die 11’000er Marke noch zu durchbrechen – schade. Bruno startete stark in den Monat, Wetter und Programm und sicher ein wenig die Motivation hinderten ihn aber dann wohl, dies durchzuziehen. Ich glaube aber immer noch an ihn. Mit 2’500 Lkm Vorsprung aber nicht an die Gesamtwertung, aber der eine oder andere Monat könnte noch hart werden ;-) Das Ziel der Motivation ist für mich auf jeden Fall erreicht und ich hätte nicht gedacht, dass in den «Wintermonaten» so oft auf dem Bike im Freien trainiere…

Langsam kommt hoffentlich der Frühling und somit folgen bestimmt noch mehr Trainingsfahrten und Touren. Im März ist aber auch noch Urlaub im Schnee geplant und somit eine bikefreie Zeit vorprogrammiert. Nichts desto trotz, ich habe mir ein paar Gedanken gemacht und bis zum Ende von «Bruno vs Thomas» am 31.08.11 möchte ich mindestens 5’555 km, 111’111 Höhenmeter und somit 7’777 Leistungskilometer absolviert haben.

Bei den Höhenmetern ist es einfach so, dass ich eigentlich ca. 30% mehr fahren muss, um effektiv diese Werte bei Garmin zu erhalten. Ich werde diesen Monat mal sowohl die gemessenen Daten sowie die errechneten Daten in einem Vergleich aufarbeiten. Als Motivation habe ich mich bereits an einigen Wettkämpfen «just for fun» angemeldet, eine irre Bikewoche im Kopf, etc.

Also, auf einen neuen Monat, hoffentlich ebenfalls zu meinen Gunsten und mit einer gemeinsamen Tour mit Bruno… Am 1. April wird wieder berichtet!

Frühlingswochenende II – Biken!

Wow, auch dieses Wochenende zeigte sich der Februar wieder von seiner Frühlingsseite: Natürlich ein Grund, mich auf den Sattel zu schwingen und es war herrlich!

Die Details zu dieser Tour werden auf «Garmin Connect» angezeigt - einfach klickenGestern ging’s am Nachmittag Richtung Pfannenstiel (850m) und dann wieder runter via Rütihof (700m) und Tobelmühli (600m) mit viel Flow durch das Küsnachter Tobel bis nach Küsnacht (420m). Der Boden war oft recht anspruchsvoll, schlammig, schneebedeckt oder auch mal eisig. Durch den Wald zwischen Zollikon und Küsnacht ging’s dann wieder hoch auf den Zollikerberg (604m) und via Trichtenhusen wieder hoch nach Witikon. Nun strampelte ich zum Adlisberg (701m) um dann via Dolder und Zoo zum Zürichberg (676m) zu gelangen. Genug des Aufstiegs sagte ich mir und entschied mich, jetzt runter Richtung Dübendorf zu fahren. Ich war alleine auf den Waldwegen unterwegs und konnte ordentlich Speed mitnehmen. Kam dann aber in Schwamendingen an und müsste erst noch nach Dübi radeln… Vor lauter Speed den Abzweiger im Wald verpasst gehabt ;-) Aber egal. Weiterlesen

Frühlingswochenende I – Biken!

Haben wir Winter oder Frühling? Naja, statt auf dem Snowboard, bin ich unerwartet oft auf dem Bike anzutreffen diesen «Winter». Aber so läuft das Training rund und entsprechend war auch dieses frühlingshafte Wochenende ein Grund, das Bike rauszuholen und los zu strampeln.

Die Details zu dieser Tour werden auf «Garmin Connect» angezeigt - einfach klickenGestern ging’s spontan auf eine Tour mit Bruno. Allerdings hatte er schon einige Kilometer absolviert, als wir uns in Wald trafen. Gemeinsam erklommen wir den Bachtel (1’115m) mit den Bikes, machten dort noch eine Pause und genossen den Sonnenuntergang. Später ging’s Richtung Wetzikon runter, wo Bruno den Zug bestieg, ich mich mit der Lampe auf den Heimweg machte. Am Ende war’s ein Plus von 50 Lkm für Bruno…

Grund genug auch heute wieder aufs Bike zu steigen ;-) Mit einem Kollegen aus den Bikeferien in Ligurien, Beat, hatte ich schon länger abgemacht, Sonntag früh die «Sihltour» zu fahren. Aufmerksam wurde er auf die Tour auf Grund eines Artikels im «Mountain-Bike» Magazin vom Januar 2010.

Bei der «Muetegg» (1'200m) wählten wir erst einen spannenden Waldweg, doch zeigte sich bald, dass dieser einerseits schwer fahrbar war und zweitens, in die falsche Richtung führte. Also hiess es wieder retour, wo dann dieses Foto entstand… [Nikon Coolpix S6]

Weiterlesen

«Bruno vs Thomas» im Januar [5/12]

Grafik Stand Ende JanuarSchon wieder ist ein Monat vorbei – Zeit, Bilanz zu ziehen. Nach dem Fazit zur enttäuschenden Dezember-Bilanz schrieb ich «Im Januar muss ich aber wieder auf die Werte mindestens vom November rankommen». Gesagt, getan! Mit 461 Leistungskilometern überbot ich den November um 15 Lkm. Gegenüber dem Dezember ist das mehr als eine Verdoppelung – Ich bin zufrieden. Allerdings musste ich die letzten beiden Tage, trotz Wettkampf, zwei zusätzliche Night-Rides absolvieren, damit ich nun auch stolz sein kann…

Das Highlight war sicher meine Biketour «Sunneland Oberland» mitten im Januar. Ansonsten war’s eher kalt, nass und der Schnee hielt sich in der Höhe. Entsprechend konnte ich höhenmetermässig den Novemberwert nicht erreichen, für die Jahreszeit aber mit knapp 6’500 Hm sehr zufrieden. Hinzu kommt, dass die Berechnungen meist >20% unter den effektivem Wert liegen, welcher auch das GPS anzeigt, da wohl nicht so viele Höhenwerte vorhanden sind auf von Garmin Connect verwendeten Kartenmaterial. Aber egal, mir ist ja der Vergleich wichtig.

Hier geht's zu den Grafiken...Wenn ich die Werte der Unterlandstafette mal weglasse, da es einfach eine zu kurze Strecke war, ohne grosse Höhenmeter, habe ich mich in allen Kennzahlen deutlich gesteigert und konnte die Ø-Km-Werte vom November überbieten, bei den Ø-Hm liege ich leicht darunter.

Bei Bruno gibt’s nicht viel zu sagen, er schaffte es nie auf’s Bike ;-) Nun mit neuen Bikeschuhen und Schuhüberzügen bin ich mal gespannt, was bei ihm im Februar geht…

Ich fühl mich super fit und da es diesen Monat an die Sonne (hoffentlich) geht, nach La Palma, in den Bikeurlaub auch überzeugt, dass es ein guter Monat wird. Das kommende Wochenende lockt auch bereits wieder mit Bikewetter… Mein Ziel: 600 Lkm müssen her und bis im August geht kein Monat an Bruno, aber hoffentlich gibt’s die eine oder andere gemeinsame Tour! ;-)