Snow-Day in Davos

Davos am 17.12.07
Das war ein genialer Tag im Schnee von Davos! Das Wetter war traumhaft und der Schnee tip top! Den Montag vor Weihnachten kann ich nur empfehlen: Absolut keine Leute bei den Anlagen, auf der Piste waren wir alleine und selbst bei der Hin- und Rückreise waren wir fast alleine unterwegs (1h 15 min von meiner Haustür bis zur Parsenn-Bahn sagt wohl alles ;-)).

Einziges Manko am heutigen Tag war die Kälte: Am Morgen waren’s so gegen Minus 15 Grad – gefühlt noch viel kälter *brrr* An der Sonne war’s ok – sofern die Biese einem nicht entgegen kam. Im Schatten mit Biese war’s eine Herausforderung überhaupt noch atmen zu können :-) Aber es hat sich gelohnt und ich freu mich schon auf den nächsten Snow-Day! Vielleicht an Weihnachten?

Ich bin auch ein Verkehrhindernis.

Ich bin auch ein VerkehrshindernisBisher war ein Bus auch ein Schiff, ein Zug auch ein Tram und so weiter. der Bus ist neuerdings noch was weiteres: Ein Verkehrshindernis…

Ich verstehe nicht, warum neuerdings die Bushaltestellen überall auf die Fahrbahn integriert werden und dann noch eine Verkehrsinsel so platziert wird, dass man ja nicht vorbei fahren kann. Wenn ich google, finde ich noch mehr Leidgeplagte, welche dies nicht begreiffen können…

Bus staut den VerkehrIn den Stosszeiten, z.B. eingangs Dübendorf von Fällanden her kann ich es noch nachvollziehen. In Hombrechtikon aber gar nicht. Warum baut man keine Bushaltestellen ausserhalb der Fahrspur mehr? Im Stossverkehr könnte er ja trotzdem auf der Fahrspur halten, damit er sich nicht erneut einfädeln muss. Die Mehrheit des Tages hätte er aber geduldig Zeit, die Passagiere umsteigen zu lassen und dann sich wieder in den Verkehr zu integrieren.

Heute gibt es tags einfach einen Stau, die Autofahrer stehen mit laufendem Motor in einer Schlage und alle regen sich auf, da man sieht, dass vor dem haltenden Bus alles frei ist. So hab ich das gestern auch wieder hier im Dorf erlebt und muss sagen, dass ist einfach einmal mehr eine Schickanierung. Eine Dame mit dem Roller dachte dann wohl, sie könne nun am „Stau“ vorbei und wurde von einem entgegenkommenden Auto auf der Bushöhe überrascht… Es ging nochmals gut aus.

Also meine lieben Verkehrsplaner: Baut weiter eure Busspuren dort wo’s passt und die Haltestellen setzt ihr brav wieder neben die Strasse. Ach ja, alle 5 Jahre ändert man dies eh immer wieder und baut zwischen Asphalt-, Plaster- und Betongrund um – aber irgendwie müssen ja die Steuergelder der Autofahrer verwendet werden, wenn schon nicht für neue Strassen…

Und nun geht’s mir wieder besser ;-)

Bald ist Weihnachten…

Wohnzimmer…und so hab ich mich entschieden, mich heute selbst zu beschenken ;-) Es natürlich, wie es sich für Männer gehört, was elektronisches, etwas das Spass macht und man die Zeit damit vertreiben kann. Mit Kollegen macht es noch mehr Spass als alleine. Schau doch mal in mein Wohnzimmer: Entdeckst du was neues?

Wohnzimmer - Ja, die WII :-)Nachdem die PS2 vor Monaten ihren Platz räumen musste, da sie einfach zu wenig benutzt wurde, gab’s nun was anderes. Ja, ich hab’s getan und hab mir heute eine Wii™ gekauft! Endlich kann ich üben, damit ich den Alex auch im ‚Schwestern’*-Tennis schlage in Zukunft – Im Bowling bin ich ja schon Spitze ;-) (*Insider von gestern) WII LogoFinde die Konsole zusammen mit Wii™-Sports wirklich super unterhaltsam und sogar Frauen lassen sich davon begeistern! Es ist einfach ein anderes spielen als die herkömmlichen Games und Konsolen. Spielspass und Schwitzen im Wohnzimmer…

Air Traffic Live

ZHAW-AirTraffic LogoBeobachte den Flugverkehr über uns live! Via Arbeitskollege bin ich auf die Projektseite ‚Mashup‚ gekommen. Eine Projektarbeit der ‚zhaw‘ (Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften) mit dem Ziel eine Mashup Web Anwendung zu entwickeln, welche den Flugverkehr über dem Grossraum Zürich visualisiert (FlugMashup.pdf).

Air Traffic - ‘Radarbild’ als BeispielAuf der Seite ‚http://radar.zhaw.ch/radar.html‚ seht ihr die Karte des Grossraums Zürich (Zoommöglichkeit) und die aktuellen Flugbewegungen inkl. Höhenangaben auf Grund des Farbprofils. Wenn man ein Flugzeug mit der Maus markiert erhält man allerlei zusätzliche Informationen zum Flug und dem Flugzeug selbst. Finde dies sehr spannend und informativ. Nun kann ich auch 1:1 nachsehen, welchen Krachmacher ich jeweils sonntags in der Früh höre ;-) Tolle Seite und danke an die Ersteller! *daumenhoch*

Prison Break – Ich bin dann mal weg…

Prison Break - Season I…und zwar für 917 Minuten! Ja, ich hab’s heute getan und mir die Season I von Prison Break auf Deutsch gekauft. Leider hatte ich die ersten zwei Folgen nie gesehen und dies kann ich nun endlich nachholen. Allerdings weiss ich schon jetzt, dass ich süchtig nach dem Rest bin und wohl die 917 Minuten schauen muss. Ich kann’s nur wiederholen, die Serie ist genial gemacht, tolle Story, geniale Kamera und Regie, tolle Schauspieler und einfach Spannung pur! Nun hoffe ich auf ein Wochenende mit schlechtem Wetter in den Bergen und keinen Einträgen in der Agenda :-)

Poker: Endlich “Four of a kind”

bwin Poker: Four of a kind für ‘talder’Die Wahrscheinlichkeit soll angeblich bei 0,168067 % liegen und nach vielen Spielen (privat und online) hat’s nun endlich geklappt und ich kam zu meinem ersten „Four of a kind“ oder auch „Poker“ genannt! Allerdings im Onlinegaming und erst noch mit Spielgeld ;-) Naja, leider gab’s nicht viel zu gewinnen, da ich bereits auf dem Flop zum Drilling kam und bis zur Turn-Card nicht viel ging bei den Tischkollegen… Entsprechend blieb der River unbekannt und ich konnte den Pot mitnehmen. Wäre toll gewesen, hätte auch ein anderer noch ein ‚gutes‘ Blatt in den Händen gehabt.

Um 20 Uhr ging das Licht aus! Aber wo?

Licht aus - LogoUnter dem Motto „Licht aus! Für unser Klima.“ fand heute um 20 Uhr eine landesweite Klima-Aktion statt. Die Initianten SonntagsBlick, Blick, Greenpeace, WWF, Google, ProSieben Schweiz und Pro Natura Schweiz waren sich bewusst, dass sich die Umwelt dadurch nicht retten lässt – wollten aber ein Zeichen setzen. Die Aktion würde übrigens von Bild lanciert und somit nebst der Schweiz auch in Deutschland und Österreich durchgeführt worden.

Keiner von ihnen glaubt, damit die Umwelt zu retten. Aber alle wollen ein Zeichen setzen für unser Klima. Und Zeichen sind wichtig: Manchmal muss einem halt ein Licht ausgehen, damit eines aufgeht.

Auch ich machte mit bei der Aktion und legte mich mit der Kamera auf die Lauer. Da es leider spontan und ich eigentlich beim Kollegen war, dachte ich natürlich nicht an’s Stativ :-( Wir hatten also alle Lichter Punkt 20 Uhr gelöscht! ;-)

Im Fokus der Kamera war die Gemeinde Richterswil am anderen Seeufer. Die Bilder entstanden von Stäfa aus. Aber seht selbst die Details:
Licht aus! Für unser Klima. - Richterswil von Stäfa aus um 19:55 Uhr Licht aus! Für unser Klima. - Richterswil von Stäfa aus um 20:00 Uhr Licht aus! Für unser Klima. - Richterswil von Stäfa aus um 20:03 Uhr
Licht aus! Für unser Klima. - Richterswil von Stäfa aus um 20:07 Uhr Licht aus! Für unser Klima. - Richterswil von Stäfa aus. Übersicht der Fotos.

Die Bilderfolge könnte auch heissen: Wer findet den Unterschied ;-) Wollten die Leute kein Zeichen setzen, war die Aktion nicht bekannt oder die Angst einiger Strom-„Experten“ rübergekommen, dass es zum GAU kommen könnte? Ich bin gespannt, was die Involvierten in den nächsten Tagen argumentieren. Die Aktion fand auf jeden Fall ohne Richterswil statt, mindestens im grossen Sinne… :-)

Und hier wird nun weiter gepokert und zwar bei düsterem Licht: „Licht dimmen! Für die ideale Pokerstimmung.“ :-)

PS: Zu Hause habe ich extra alle Lichter eingeschaltet (Dachwohnung mit vielen Dachfenstern), damit ich dann auf den Foto’s der NASA genau sehen kann, wo ich zu Hause bin. Es scheint aber so, dass auf Grund der Erfahrungen von Richterswil dies auch zu Hause nicht klar werden wird *grins*