21

21 - FilmcoverGestern Sonntag ging’s spontan wieder mal in’s Kino in der Stadt. Ich hab mich rasch für einen Film entschieden und meine Begleitung überzeugt: 21.

Casino-Filme im Allgemeinen, Filme aus Vegas (obwohl’s scho wieder Jahre her ist, 2002) und die Ocean’s Trilogie faszinieren mich. Filme mit Kevin Spacey (Hier als Professor Mickey Rosa) überzeugten mich bisher ebenfalls meist. Eine tolle Ausgangslage für einen kurzweiligen, verregneten Sonntag Nachmittag.

Im Mittelpunkt steht der Vorzeigestudi Ben, der unbedingt an der Harvard Medizin studieren will, dazu aber 300’000$ braucht für die Studiengebühren. Er schliesst sich den der Gruppe von Professor Rosa an um in der Gruppe Blackjack zu spielen, respektive durch das Zählen in den Casinos des grossen Coup zu landen. Das Drehbuch beruht anscheinend auf einer echten Story.

Die erste Halbzeit des Films fand ich zu fad und irgendwie fehlte da die Action. Die Dialoge rissen einem nicht vom Hocker und lediglich die Bilder von Vegas begeisterten mich. Von der schauspielerischen Leistung her ganz ok, doch die Handlung ist einfach zu durchschaubar – man ahnt immer was passiert. Nichts desto trotz, kam in der 2. Hälfte ein wenig mehr Begeisterung für den Film auf. Warum die Jungs aber gejagt werden, obwohl das Zählen beim Blackjack legal ist, entzieht sich meiner Kenntnis und darauf geht man im Film auch nicht ein… Wie das in der echten Geschichte war, konnte ich auch nicht herausfinden. Naja, man soll auch nicht immer alles hinterfragen ;-)

Auf jeden Fall unterhaltsame 123 min Film, welche aber nicht optimal genutzt wurden! Zum Glück war es ein verregneter Tag und so, war der Anspruch auch nicht all zu hoch. Meine Erwartungen wurden auf jeden Fall nicht ganz erfüllt. Die Einbettung der Story in die Bewerbung für die Harward, fand ich „witzig“. Schlecht ist der Film nicht… ;-)

Logo thomasalder.ch Logo thomasalder.ch Logo thomasalder.ch Logo thomasalder.ch Logo thomasalder.ch

3 Gedanken zu „21“

  1. Habe mal einen Bericht über diese MIT Studies gesehen, die auf der ganzen Welt die Casinos abzockten (oder zumindest versuchten). Die waren ja echt gut drauf… :-)

    Das Zählen ist im übrigen nicht wirklich legal bzw. ist von den Casinos her verboten (wie das rechtlich ausserhalb der Casinos aussieht weiss ich auch nicht), und deshalb wurde ihr „Steckbrief“ auf der ganzen Welt in den Casinos verteilt.

    Ich glaub, das wird ein Film, den ich doch mal noch reinziehen werde.. :-)
    Greets aus Dübi

Kommentare sind geschlossen.