Biken auf «La Palma»

Am Tag 2 ging's auf die traumhafte «Hexenebene» hoch auf 1'200m… [Nikon D90 mit Tokina 12-24 im Rucksack dabei]

Leider bin ich ja schon wieder zurück aus La Palma und quasi vom Sommer in den Winter gekommen… Es war eine herrliche Bikewoche auf der kanarischen Insel. Unser «Zuhause» war in Los Llanos auf der Westseite der Insel. Wir hatten keinen einzigen schlechten Tag und stets Sonnenschein und sommerliche Temperaturen. Was will man mehr?

Bikemässig bietet die Vulkaninsel sehr viel und dies in einer faszinierenden, teils erstaunlich grünen Umgebung. Man muss aber wissen, dass es eigentlich immer bergauf oder bergab geht ;-) Ich kann die Insel jedem ambitionierten Biker nur empfehlen und bin sicher, ich war nicht das letzte Mal da im «Winter». Flowige und technisch fordernde Trails, steile Rampen, geniale Downhills, Bikesurfen im Sand, traumhafte Waldwege, steinige Tragepassagen… Mein Pivot-Fully (Mietbike) mit 120mm war ideal in dem Gelände und ich fühlte mich sehr wohl auf dem «blauen Töff» und gewöhnte mich rasch an die andere Ergonomie sowie das Handling gegenüber meinem Bike – Es bot auf jeden Fall viele Vorteile in diesem Gelände.

Da es Bike-FERIEN waren, konnten wir ja nicht nur Biken, Die Insel «La Palma» aus der Luft und dazu unsere gefahrenen Touren im Überblick...sondern mussten auch geniessen ;-) Am Ende kamen doch anstrengende 228.93 km zusammen, 6’600 Höhenmeter sowie fordernde 9’380 Tiefenmeter da wir teilweise mit dem Shuttle hoch fuhren und nicht nur mittels Muskelkraft. In der Woche war ich total 23:30:03h auf dem Sattel effektiv am Strampeln. Die kleine Karte von La Palma zeigt, wo wir uns bewegten auf der Insel.

Danke an Frederic, unseren Guide von «Mainstreet 42», für die geniale, unkomplizierte Zeit sowie die super Organisation! Es war eine spassige, erlebnisreiche Zeit und ich durfte einige tolle BikerInnen kennen lernen. Werde die Tage noch ein wenig mehr berichten von den Ferien und es werden auch noch weitere Fotos folgen…

3 Gedanken zu „Biken auf «La Palma»“

  1. Danke für den schönen Bericht. Ich habe schon ganz neidisch die Statusupdates von Tom verfolgt. Ich denke mal, der war in der gleichen Gruppe. Die Welt ist klein…

  2. Hey Spoony, danke für dein Kommentar und ja, Tom war natürlich dabei. Kenne ihn von Mainstreet 42. Habe dafür bemerkt, dass du bei «Riz» ebenfalls mitliest… Wirklich eine kleine Welt ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.