Biketour «Vorderegg»

Stetiger Aufstieg über dem Tal des «Chraubachs» Richtung «Chrauchtal». Im Visier stets die «Riseterhoren»... [Nikon D90 mit Tokina 12-24 im Rucksack dabei]

Nach der gestrigen Tour im Glarnerland und den genialen Wetteraussichten für heute, entschied ich mich, erneut in’s Glarnerland zu fahren und mit dem Bike auf eine kleine Tour zu starten. Was für ein herrlicher Herbsttag mit über 20 Grad in Matt (847m). Hier parkierte ich vor dem Volg und startete einmal mehr zur Vorderegg-Tour. Da ich gestern schon Kilometer und Höhenmeter absolvierte, nahm ich’s heute eher gemütlich – allerdings hat’s die Tour trotzdem in sich. Wer hätte gedacht, dass ich November nochmals oben kurz und kurz auf 1’800m hochfahre? Ich auf jeden Fall nicht uns so genoss ich auch den zweiten Tag dieses genialen Herbstwochenendes!

Zur Tour gibt’s ja nicht mehr viel zu sagen. Herrliche Kulisse, relativ steiler, stetiger Anstieg und tolle Abfahrt. Ein Warmfahren gibt’s hier nicht, es geht gleich los und es stehen 1’000 Höhenmeter in den nächsten 9 Kilometer an. Nur gerade die ersten 500 Meter sind asphaltiert, danach Naturstrasse, Schotter, Sumpf, Kies – genau wie ich es liebe…

Der Weg hat teilweise arg gelitten durch Holzschlag mit grossen Maschinen, aber wohl auch durch das Wetter die letzten Wochen. Er ist jedoch stets sicher passierbar. Im «Chrauchtal» (1’320m) schlug dann aber der Sumpf voll zu und man merkte, dass hier wohl bis vor wenigen Tagen noch einiges an Schnee lag, dessen Schmelze nun zu viel Schlamm führte. Teilweise war’s recht anstrengend auf diesem Untergrund.

Die Details zu dieser Tour werden auf «Garmin Connect» angezeigt - einfach klickenBei der «Oberen Staffel» auf 1’840m und somit quasi auf der «Vorderegg» angekommen, gab’s ein kurze Verschnaufpause und leider hatte die Wirtschaft schon geschlossen – aber man geht auch nicht davon aus, dass im November sich noch Leute da hinauf verirren ;-) Anschliessend ging’s endlich wieder runter und das anfangs quer durch die Wiese, an den Schneefeldern vorbei und dann ab auf den Singletrail – der war aber eher Bach als Trail… Ein Teil war gerade noch fahrbar, tw. stosste ich dann aber sicherheitshalber.

Ab 1’750m endlich wieder rauf auf den Sattel und mit viel Spass quer auf dem Grastrail runter – den Rechtsabbieger erwischt und dann auf dem nächsten Trail weiter runter, tw. durch die sumpfigen Wiesen, aber meist fahrbar. Später bog dieser dann in eine Schotterstrasse, welcher ich wieder bis nach unten folgte. Nach 2:07h Fahrzeit waren die 1’001 Höhenmeter hinter mir und 17.55 km absolviert. Eine kurze, aber doch intensive Tour die bei diesem Wetter viel Spass machte!

Für diese Bikesaison war’s es dass aber wohl und die über 1’000m Touren müssen wohl bald auf den Frühling waren…

Info gps-tracks.com

Ein Gedanke zu „Biketour «Vorderegg»“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.