Cablecom – Kundenverarsche?

Bisher war ich ein Fan der Cablecom und konnte die negativen Schlagzeilen in der Presse bezüglich Kundensupport und -orientierung nicht nachvollziehen. Auch ich war mehrmals froh, dass es eine Supportnummer gab und dort wurde mir immer freundlich und kompetent geholfen.

Per Zufall, sprich auf Grund des Speedtests war ich mir nicht mehr sicher, welchen Abotyp von Hispeed ich aktuell besitze. Auf meiner Rechnung steht jeweils nur

hispeed internet – Abonnement Kosten CHF 75.00 (inkl. MWST).

Ok, mit den Kosten von CHF 75.00 kann ich wohl was anfangen. Auf der Cablecom-Homepage die Aboübersicht aufgerufen von ‚hispeed‘ und leider kein Abo für 75 Stutz gefunden. Das höchste ist heute ‚hispeed 10000‘ für CHF 65.00/Monat. Hm, dann muss ich ja ein ‚Mörderabo‘ haben für meine 75. Die Werte des Speedtests lassen allerdings einen anderen Schluss zu…

Cablecom AbzockerAlso ruf ich mal bei Cablecom an. Eine sympathische Dame an der technischen Hotline nimmt umgehend ab und es war ein interessantes, ehrliches Gespräch. Fazit: Ich bin der Verarschte. Cablecom hat vor einiger Zeit die neuen Abos eingeführt und wollte im Markt eine gute Stellung einnehmen, weshalb das 10’000er Abo zu einem konkurrenzlosen Preis lanciert wurde. Dumm nur für die, welche schon ein ‚teures‘ Abo haben. Ein Mailing oder so war nie geplant. Lieber versendet man zum x-ten Mal eine digitalTV-Werbung oder ein Vermittlungstalon! Man wird von der Cablecom also nicht aktiv darauf hingewiesen.

Ich zahle also für weniger Leistung (50%) bedeutend mehr (CHF 10/Monat). Das nenn ich Kundenbetreuung bei langjährigen Kunden! *ganzbösguck*

Dank dem ’netten‘ Gegenüber nahm ich die Situation aber easy. Lösung: Administration anrufen (0848 66 08 48), meinen Wunsch äussern, Abo wird sofort umgestellt und Geld gespart! Willkommen in der Servicewüste Schweiz meine Lieben!

Ein nettes Schreiben werde ich danach aber noch an die Herren senden. Bin mal gespannt, was dann als Antwort folgt… Ich bleibe dran! :-)

PS: Im Nachhinein habe ich festgestellt, dass auf der Folgeseite der Rechnung auch der Abotyp erwähnt wurde: ‚hispeed 5000’… Dies einfach noch der Vollständigkeit halber :-)

2 Gedanken zu „Cablecom – Kundenverarsche?“

  1. So, heute meinen Anruf getätigt. Abo wird umgestellt und der Herr wollte erst noch CHF 50.00 Bearbeitungsgebühr *riesenaugenmach* Er kam mir dann entgegen und wird mir diese zurück vergüten. Gemäss seinen Aussagen lag der Rechnung im Januar ein Flyer bei mit den neuen Angeboten. Da ich ‚leider‘ PayNet (elektronische Rechnungszustellung ins eBanking) habe, erhielt ich diesen eben doch nicht. Peinlich finde ich immer noch, dass auch ein Flyer sehr passiv ist. Welche Kunde will den nicht das bessere Abo für den kleineren Preis? Man hätte auch einfach alle umstellen können und den Kunden über den Mehrwert informieren…

  2. Servus Aldi
    Das Thema habe ich scho lange hinter mir.
    Ich hatte das Hispeed 3000 für 75.- und habe dann auch in der Werbung gesehen, dass das 10000er nur 65.- kostet. Bin ich der Verarschte hier? Als langjähriger Kunde zahlt man für weniger mehr. :( Ich habe mich dann aber per Email bei Cablecom beschwert, das ich als langjähriger Kunden der Dumme bin und zuviel bezahle. Wollte dann Upgraden auf 10000, dann war es aber zu diesem Zeitpunkt an meinem damaligen Wohnort noch nicht verfügbar. Beim Upgraden hab ich dann gesehen, dass die 50.- Bearbeitungsgebühr verlangen. EIn paar böse Emails mit der Androhung auf ADSL umzusteigen haben dann genützt. :)
    Bin jetzt also schon ein paar Monate schnell unterwegs. :)
    Bis hoffentlich bald wiedermal.
    Gruess
    Mario

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.