Mein neuer Tele-«Topf»

Mein Nikon AF-S VR 70-200mm 2.8G ED-IF an meiner Nikon D90Seit ein paar Tagen ist nun endlich auch mein neues Tele eingetroffen. Heute stand dann einer der ersten Tests in freier Wildbahn an und es musste mit mir in die Berge. Es handelt sich dabei um das Nikon AF-S VR 70-200mm 2.8G ED-IF – von vielen als DAS Objektiv von Nikon bezeichnet. Es begeistert auch mich, dies mal vorweg!

Heute setzte ich es u.a. dazu ein, die Gleitschirmpiloten mal aus der ‚Nähe‘ zu betrachten und auf einem Foto festzuhalten. Als Super-Tele ist ein 200er je nach Einsatzzweck am unteren Ende. Für mich reicht’s aber vorerst und evtl. helfe ich der Brennweite mit einem 1.4-Konverter mal nach. Die Abbildungs- und Verarbeitungsqualität meines neuen «Topfes» lässt aber nach den ersten Tests nichts zu wünschen übrig, ausser vielleicht den zusätzlichen 1,5kg die ich nun zusätzlich mitschleppen muss ;-)

Ein Gedanke zu „Mein neuer Tele-«Topf»“

  1. Fotografierst du mit ner D80? Dann hast du ja beim 70-200mm ne ordentliche Brenntweite (100-300mm) Mit nem Konverter hast du dann nochmals 140-420mm. Nicht schlecht ;) Würde mich nur fragen ob ich den Qualitäsverlust einbüssen will vom Koverter. Kannst mal ein Fazit darüber sagen wie das mit der Qualität ist? Ich möchte nämlich auch so einen. Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.