Big Wheels – Big Smile

...Seit heute ist es als Realität: Ich bin ebenfalls zu den «Twentyninern» übergetreten! Nach meiner Probefahrt im Januar war ich vom Konzept überzeugt für mein Einsatzgebiet. Die Frage war danach noch, was es werden soll. Lange stand bei mir das Santa Cruz Tallboy zuoberst auf der Liste. Wie es dann manchmal kommt, schaut’s am Ende anders aus ;-)

Vor einigen Tagen traf ich mich mit Simon von «Mainstreet 42» und konfigurierte mein neues Bike und ging alles mit ihm durch, diskutierte, hinterfragte und entschied: Nun ist es da, mein individuelles Niner Jet 9 mit Lefty! Ich bin begeistert vom Auftritt meines neuen Bikes.

Mein Twentyniner von Niner - «Jet 9» mit «Lefty» Treten muss ich noch selbst, was auch gut ist und werde beim Blick auf den Rahmen immer wieder darauf hingewiesen ;-) Die «Lefty» ist sicher optisch gewöhnungsbedürftig und Geschmacksache: Ich find sie geil! Ach ja und freihändig fahren ist weiterhin möglich - alles andere sind einfach Gerüchte...
Die Shimano XTR Bremse mit 180mm Scheibe überzeugte mich heute sofort, packt zu und ist fein dosierbar - gegenüber meiner alten Shimano XT nochmals eine andere Liga... Ein Traum: Bremse fein dosierbar, Schaltwerk der Hammer an Präzision und Leitgängigkeit, der Remotehebel der Sattelstütze genial! «Neu» vs «Alt» oder «Sauber» vs «Dreckig» oder eben «29er» vs «26er» - Hier ist der Unterschied in den Rädern deutlich zu sehen

Was soll ich dazu noch sagen? Ok, ein paar Eckdaten:

  • Rahmen: Niner Jet 9, Schwarz eloxiert, Fox Float RP23
  • Lenker: Niner Flat Carbon 710mm
  • Komponenten: komplett Shimano XTR 2011 (Kassette 10-fach 11-36, Kurbel 3-fach)
  • Gabel: Cannondale Lefty 29er Carbon XLR, 120mm
  • Felgen: No Tubes ZTR Crest 29er, mit Hope Pro II Nabe hinten (ersetzt jede Klingel im Leerlauf)
  • Sattelstütze: Rock Shox Reverb
  • Gewicht: Fahrbereit inkl. Pedalen und Bidonhalter bringt das Bike 12.2kg auf die Waage
  • Ansonsten fand heute eine kleine Trainings- und gleichzeitig Jungfernfahrt ins bekannte Pfannenstielgebiet statt. Der absolute Hammer bezüglich Traktion beim Aufstieg und der Ruhe sowie Sicherheit bei der Abfahrt – der eine oder andere 26er hatte das Nachsehen, wobei ich es doch auch krachen liess ;-)

    Morgen gibt’s den ersten wirklichen Test und es steht eine kleine Tour an – ich bin überzeugt, dass ich mir das Grinsen im Gesicht nicht verkneifen kann – eben, big smile! Herzlichen Dank an dieser Stelle an «Mainstreet 42» für die Unterstützung, Geduld und am Ende perfekte Arbeit!

    Mein bisheriges BMC FS02 gebe ich ab, da ich es wohl nicht mehr einsetzen würde. Es machte mir 1,5 Jahre riesig Spass, war ein treuer Begleiter und nun hoffe ich, dass ein Kollege es richtig nutzt und ich es mal wieder sehe…

    5 Gedanken zu „Big Wheels – Big Smile“

    1. Ah.. ich bin nicht der einzige neue im Club ;)
      Dann wünsche ich dir auch viele Big Smiles mit deinem neuen 29er und … pedal damn it:)

    2. Super! Schwarz/Weiss gefällt mir riesig. Die weissen Griffe sind heiss, aber nicht gerade praktisch. Werde meine bald durch schwarze ersetzen :( Übrigens, die Lefty passt genial! Würde auch sofort wieder eine montieren. Finde das Teil einfach Hammermässig. Ein besseres Ansprechverhalten kanst du nicht haben. Viel Spass damit und ich freue mich auf tolle Berichte/Fotos.

    3. Da bin ich nun aber schon ein wenig neidisch… 29er mit Lefty-Saucool! Und auch sonst ist black-and-white zeitlos elegant. Ich wünsche dir viele unfallfreie und spassige Kilometer…

    4. Das Bike sieht echt schnell aus und die Lefty kommt sowieso gut. Mir gefällt das Bike wirklich gut und die 12 Kg sind für ein 29er Fully mit Reverb ja auch sehr gut.
      Ich muss aber sagen, dass mir das BMC auch extrem gut gefällt :)

    5. Danke euch und ich muss sagen, dass das Bike verdammt viel Spass macht und wohl für mein Einsatzgebiet genau die richtige Wahl ist! Wie lange Griffe und Sattel weiss bleiben, lass ich mich mal überraschen… Aber es gibt halt einen Kontrast und passt zu den weissen Teilen an der Lefty.

      @David: Ja, das BMC gefällt mir auch immer noch super, aber es einfach zu behalten macht wenig Sinn, da es wohl nicht mehr so oft bewegt werden würde. Dazu kommt, dass ich noch ein Hardtrail habe für den Winter oder so… Aber es hat mir 1,5 Jahre lang eine geniale Zeit gebracht – nun hoffe ich, dem Kollegen geht es dann gleich!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.