Schlagwort-Archive: Bachtel

Biketour «Sunneland Oberland»

Das erste Etappenziel bereits vor Augen: Der Bachtel (1'115m)»

Was war das für ein Tag heute! Nach dem ich gestern mit meinem neuen Bike eine erste erfolgreiche Testrunde gemacht habe, galt es heute bei idealen Bikebedingungen ernst und ich plante eine etwas grössere Tour: Es sollte erneut die «Oberland-Tour» werden, welche ich im Januar auf Grund der Bedingungen abkürzen musste.

Am Morgen erst mal genug geschlafen, danach aufgestanden, auf dem Balkon gemütlich gefrühstückt, Rucksack gepackt, umgezogen (kurz/kurz) und ab auf’s Bike – Kurz nach 12 Uhr startete ich dann ab meiner Haustür. Via «Lützelsee» strampelte ich hinter Bubikon vorbei nach Hadlikon. Ich fühlte mich fit, Bike machte riesigen Spass und zügig unterwegs überholte ich doch einige Biker. Nun startete quasi der Aufstieg auf den «Bachtel» ab 571m. Ich schlängelte mich hoch, mal auf Asphalt, mal Schotter, zwischendurch auf Waldtrails. Zwischenziel «Orn» (925m) erreichte ich ziemlich zügig und das «Klettern» mit dem grossen Bike war ein Genuss. Entsprechend die letzten Höhenmeter bis zum Bachtelgipfel auf 1’115m in den Angriff genommen. Für die herrlichen Bedingungen hatte es eher wenig Wanderer unterwegs, was ich genoss. Selbst auf dem Gipfel war’s überschaubar.

Die Details zu dieser Tour werden auf «Garmin Connect» angezeigt - einfach klickenDa ich ziemlich im Schuss war, gab’s einen kurzen Fotostopp und gleich wollte ich weiter, den Trail hinunter Richtung Egg. Aber da kam schon ein interessierter Biker auf mich zu und bombardierte mich mit Fragen zu meinem «Untersatz» – Lefty und grosse Räder ist «noch» was Besonderes ;-) Gequatscht, Sattel runter gelassen (Dank Remote einfach geil) und ab ging’s den Trails runter… Wow, war das geil! Das Ding fährt einfach genial, gibt mir ein tolles Gefühl und rollt einfach über kleinere Unebenheiten… Einzig die Reifen gefielen mir irgendwie nicht, der richtige Grip fehlte mir gefühlsmässig, obschon ich wirklich Druck auf das Vorderrad machte… Naja, erst mal daran gewöhnen.

Weiterlesen

Biketour «Sunneland Oberland»



Nach all meinen kleineren Trainingsfahrten im Gebiet «Pfannenstiel», war’s gestern bei herrlichem Wetter an der Zeit, endlich mal wieder aus dem Trainingsgebiet auszubrechen und vor allem wiedermal ein paar mehr Höhenmeter zu absolvieren. Anfang November führte mich der Drang nach Höhenmetern schon mal zum «Hörnli» im Oberland und genau dorthin sollte es erneut gehen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück zu Hause, einem gut gepackten Rucksack mit Getränken, Nahrung, warmen Klamotten und der Kamera startete ich nach dem Mittag bei herrlichem Sonnenschein und frisch geputztem Bike.

Von der Haustür ging’s erst mal via «Dachsegg» (616m) auf den «Güntisberg» (737m), wo der «Bachtel» als erstes Ziel bereits ganz nah war – mindestens optisch ;-). Leider führte mich der Weg erst wieder runter nach «Wald» auf 600m und dann strampelte ich mich via Unterbach hoch zum «Bachtel» (1‘115m). Wie befürchtet zog das herrliche Wetter viel Ausflügler an und so bestieg ich kurz den Turm, machte ein paar Fotos (traf witziger Weise oben noch eine Kollegin) und dann ging’s mit dem Bike den hinteren Trail runter via «Egg» (990m). Allerdings hatte es der sumpfige, nasse und teilweise mit Schnee bedeckte Trail am Schatten noch in sich… Ach ja, das Ziel war nun das «Hörnli» mit seinen 1‘133m.

Weiterlesen

«Daniel vs Thomas» – krank?

Logo Daniel vs ThomasDa mich Bruno nicht mehr so fordert :-), stellte ich mich noch einem neuen Duell. Eine ziemlich spontane, kranke Idee – die nicht von mir kam, aber ich dabei sein musste ;-)

Das Duell sollte die Antwort liefern, wer schneller ist: OL-Läufer oder Biker? Die Idee kam natürlich von meinem Arbeitskollegen und OL-Läufer Dani. Ziel war von Hinwil auf den Bachtel und zurück. Leider machte uns der Schnee dann einen Strich durch die Rechnung. Trotzdem zogen wir das Ding heute um 19.30 Uhr durch – Nicht als Duell, sondern als gemeinsames Erlebnis.

Die Details zu dieser Tour werden auf «Garmin Connect» angezeigt - einfach klicken Ab dem Hinwiler Tobel (589m) ging’s hoch auf den Bachtel (1’115m) bei -9.8 Grad gemäss Meteo. Wir nahmen beide den gleichen Weg, eine klare Läuferstrecke, vor allem bei dem Schnee (teilweise knietief, einmal bin ich bis zur Hüfte «abgesoffen»). Da nützten oft auch meine Spikes am Bike nicht mehr viel und Dani schob mich öfters an… Es war hart und das Bike musste ich oft «buckeln». Oben musste natürlich der Turm noch bestiegen werden und kurz genossen wir den herrlichen Rundumblick. Danach stand die Abfahrt an, runter auf dem Bergwanderweg – natürlich komplett verschneit. An Biken war hier nicht zu denken... [Nikon Coolpix S6]Am Ende wartete noch das Hinwiler Tobel auf uns und ich hatte meinen Spass, wenn auch nicht alles fahrbar war, da oft die ca. 20 cm Pulverschnee einfach zu viel waren und das Bike sehr unruhig wurde. Auch die Bremse verabschiedete sich noch kurz vor dem Ziel – eingefroren. Sorry, wer ist so krank und macht dies bei diesen Bedingungen? Klar, wir! :-)

Mein Fazit: Es war verdammt hart, doch wir zogen es durch und hatten unseren Spass! Bei den heutigen Bedingungen hätte ich keine Chance gegen Dani. Bei trockenen Bedingungen würde es wohl verdammt hart und eng, da er hoch einfach eine Rakete ist. Ich stelle mich der Herausforderung aber erneut – to be continued… Danke Dani für die Idee, deine Unterstützung und das einmalige Erlebnis!